Karl und Robert Walser

Maler und Dichter: Die Berliner Jahre (um 1905–1913)

Der Maler Karl Walser (1877-1943) war zu seinen Lebzeiten berühmt, sein um ein Jahr jüngerer Bruder Robert Walser (1878-1956) wurde erst nach seinem Tod als einer der wichtigsten deutschsprachigen Dichter des frühen 20. Jahrhunderts entdeckt. Beide wurden in Biel geboren und verlebten hier ihre Jugend und frühe Ausbildungszeit. Um 1900 liess sich Karl Walser in Berlin nieder, wo er sich bald einen Namen als Tafelmaler, Bühnenbildner, Wandgestalter und Buchillustrator machte. 1905 folgte ihm sein Bruder Robert und hoffte ebenfalls auf einen künstlerischen Durchbruch in dieser europäischen Kulturmetropole. Anfängliche Erfolge wichen bald der Resignation. 1913 kam er in seine Geburtsstadt Biel zurück, um einen Neuanfang zu wagen. Karl Walser kehrte um 1925 definitiv in die Schweiz zurück, wo er insbesondere ein gefragter Wandbildmaler war.

 

Die Ausstellung beleuchtet die gemeinsame Schaffensperiode in Berlin, wo das kongeniale Brüderpaar eng zusammenarbeitete. Erstausgaben seiner Bücher und andere Publikationen veranschaulichen das dichterische Werk und Hörstationen vermitteln die poetische Sprachkunst Robert Walsers, Gemälde und illustrierte Bücher geben einen Einblick in das Œuvre Karl Walsers.


Veranstaltungen

  • Sa, 04.11.2017, 14:00 – 16:00Kinderclub

    Reise nach Japan

    Zweisprachige Workshops für Kinder von 5 - 11 Jahren. CHF 5.– pro Nachmittag (7. Teilnahme gratis), inkl. Material und Zvieri. Teilnehmerzahl beschränkt. Anmeldung empfohlen. Details


Abbildungen

Robert Walser (1878–1956)
Der Gehülfe, 1908
Umschlaggestaltung von Karl Walser
Verlag Bruno Cassirer, Berlin
NMB / BAK - Eidgenössische Gottfried-Keller-Stiftung
Karl Walser (1877-1943)
Frau auf Blumenwiese
Öl auf Leinwand, 1910
NMB / BAK - Eidgenössische Gottfried-Keller-Stiftung
Karl Walser (1877-1943)
Japanisches Schauspiel
Öl auf Holz, 1908
NMB / BAK Eidgenössische Gottfried-Keller-Stiftung
Karl Walser (1877-1943)
Illustration zu 'Gedichte'
Radierung, 1909
NMB / BAK Eidgenössische Gottfried-Keller-Stiftung